Leben bei uns

Hier Stellen wir uns, unsere Einrichtung und unser Konzept vor.


Leben bei uns. Da für alle Kinder der Einrichtung eine langfristige Unterbringung geplant ist und dadurch wenige Neuzugänge oder Auszüge stattfinden, ist die gesamte Atmosphäre des Zusammenlebens sehr vertraut.

 

Die Freizeitgestaltung findet teilweise auf unserem Gelände statt, aber auch außerhalb unserer Einrichtung. Spaziergänge zum Wald oder den nahegelegenen Spielplätzen und Freibädern u.a. werden mit den Kindern gemeinsam besprochen und geplant. Es wird Wert daraufgelegt, die Kinder und deren Wünsche in die Freizeitplanung mit einzubeziehen. Die Wochenenden unterscheiden sich dadurch von den Wochentagen, dass die Bedürfnisse der Kinder nach mehr Freizeit und Entspannung berücksichtigt werden. Nicht zuletzt durch diese Abläufe und der altersgerechten Gestaltung des Lebensbereiches und -umfeldes (zusammen mit den jungen Menschen), sowie der skizzierten und grundsätzlich klaren Tagesstruktur (auch hier unter Einbeziehung der Kinder und Jugendlichen) und festen Zeitstrukturen, schaffen wir einen Rahmen für die Kinder der Ihnen sowohl Rückhalt, als auch Aufbaumuster für ihren weiteren Lebensweg gibt.

Da durch die langfristige Unterbringung selten Rückführungen in die Herkunftsfamilien stattfinden, verbleiben die Kinder auch an den Wochenenden und während der Ferien in der Einrichtung. In den Ferien finden gemeinsame Fahrten, Ausflüge und Kreativprojekte statt. Die Umgänge zu den Eltern oder anderen Familienangehörigen werden individuell und in Absprache
mit den jeweiligen Jugendämtern oder dem Vormund geplant und begleitet
umgesetzt.

 

Unsere pädagogische Arbeit. In der pädagogischen Arbeit wird großer Wert daraufgelegt, dass nicht Einseitigkeit und das Schwarz-Weiss-Denken die Welt bestimmen, sondern Vielseitigkeit, Respekt und Toleranz. Die Wohngruppe versteht sich als Institution, die den Handlungsrahmen des Einzelnen in Grundzügen vorgibt und als soziales Erfahrungsmodell fungiert. Durch ein kontinuierliches Beziehungsangebot, Strukturen, Regeln sowie individueller Förderung erfahren die Kinder in familiärer Atmosphäre Schutz, Sicherheit und Ruhe.

 

Dabei werden einerseits Schwerpunkte auf Gemeinsamkeit und Gemeinschaft gelegt, andererseits aber auch der individuell verantwortungsbewussten Gestaltung des persönlichen Freiraums. Somit soll ein positives Entwicklungsklima entstehen, welches von Transparenz, Ermutigung und Optimismus geprägt ist. Die ganzheitliche Förderung insbesondere in der Stärkung lebenspraktischer Kompetenzen, ein strukturierter Alltag sowie kontinuierliche und hilfsbereite Bezugspersonen führen zur Stabilisierung und positiven Entwicklung der Persönlichkeit. Konkrete Richtlinien definiert hierzu der gemeinsam von allen Beteiligten erstellte persönliche Hilfeplan – dessen Inhalt uns Ausrichtung im Rahmen der Qualitätssicherung und Hilfesteuerung kontinuierlich überprüft wird.


WG FischersFritz

Die Wohngruppe befindet sich im alten Ortsteil von Caputh in unmittelbarer Nähe zum See. Das Gebäude befindet sich in einer gemütlichen, wenig frequentierten, kopfsteingepflasterten Straße. Fußläufig ist der Templiner See erreichbar, der zu gemeinsamen Spaziergängen und Spielplatztouren einlädt. Das Haus erstreckt sich über zwei Etagen und bietet genügend Platz für die zu betreuenden Kinder und Jugendlichen, der innewohnenden Fachkraft und deren Mitarbeiter.

 

Der Garten mit ca. 500 qm hinter dem Gebäude, als auch eine weitere Grünfläche direkt vor dem Gebäude, bieten viele Gestaltungsmöglichkeiten. Es stehen drei Einzelzimmer und ein Doppelzimmer zur Verfügung, welche nach Möglichkeit mit dem jeweiligen Kind oder Jugendlichen zusammen und unter Berücksichtigung eigener Ideen und Wünsche gestaltet werden.

 



Schwielowsee OT Caput

Die Wohngruppe befindet sich in Caputh, einem Ortsteil der Gemeinde Schwielowsee. Als wohl schönster Teil einer traumhaften Havelseenkette liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Schwielowsee zwischen weiten Kiefernwäldern reizvoll in die märkische Landschaft eingebettet. Am südlichsten Punkt des Havellandes gelegen, zählt er mit seinen ca. acht Quadratkilometern Wasserfläche zu den größten Seen im Lande Brandenburg, der sich wunderbar mit dem Kanu erforschen lässt.

 

Caputh liegt 9,8 km von der Landeshauptstadt Potsdam entfernt und ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn und Bus) zu erreichen. Die Haltestellen sind fußläufig innerhalb weniger Minuten erreichbar. In Caputh gibt es eine Grundschule und eine Kindertagesstätte sowie Vereine für Freizeitaktivitäten wie z.B. Fußball, Segeln oder die Freiwillige Feuerwehr; weiterhin finden sich Geschäfte für den alltäglichen Bedarf. Weiterführende Oberschulen befinden sich in der Nachbargemeinde Michendorf, als auch in Potsdam. Eine therapeutische Anbindung kann nach Bedarf in Potsdam eingerichtet werden.

 



Unsere Kontaktdaten

Inhaberin: Petra Pagel

E-Mail:       fischersfritz-leitung@web.de
Handy:      0160 94439018

Unsere Partner